Start / Portfolio / Anlagen / Teilkondensation

Teilkondensation

Prinzip

Durch Temperaturabsenkung wird der Partialdruck einer gasförmigen Komponente in einem Trägergas soweit verringert, dass diese kondensiert.

Verfahrensbeschreibung

Im Fließbild ist vereinfacht die CS2-Kondensation dargestellt, wie sie in der Viskosefaserindustrie angewendet wird.

Bei der Viskosefaserproduktion entstehen Abluftströme, die hauptsächlich aus Wasserdampf, Luft und CS2 bestehen. Im Mischkondensator MK wird zunächst die Hauptmenge an Wasserdampf mit zirkulierendem Kühlwasser kondensiert. CS2 wird aufgrund der vorherrschenden Temperatur noch nicht kondensiert. Die nicht kondensierten Stoffe werden durch einen Wasserstrahlapparat WS abgesaugt. In einem nachgeschalteten Hilfskondensator HK wird dann CS2 und Wasserdampf durch Kaltwasser bei tieferer Temperatur kondensiert. Im darunter befindlichen Settler S trennt sich das Gemisch dann in zwei Phasen auf und kann abgezogen werden.

Merkmale

  • Zur Lösungsmittelrückgewinnung auch bei explosionsgefährdeten Stoffen.
  • Einsparung von Kühlenergie im Kaltwasserkreislauf durch zweistufige Kondensation.
HomeProdukteKontaktHomeProductsContact