Kristallisation


Kristallisationsanlagen finden Anwendung beim Abtrennen von Salzen oder Salzkomponenten aus Lösungen und Abwässern, zum Regenerieren von Beizbädern und Spinnbädern und zur Reinigung von Salzen jeder Art durch Umkristallisation. Sie können kontinuierlich oder diskontinuierlich betrieben werden.

Wir bieten folgende Ausführungen von Kristallisationsanlagen an:

  • Verdampfungskristallisation
  • Kühlkristallisation
  • Vakuumkristallation
  • Schmelzkristallation (Kalzinierung)

Von uns auskristallisierte Stoffe (Auszug):

  • Ammoniumchlorid
  • Ammoniumrhodanid
  • Ammoniumsulfat
  • Carnalit
  • Eisensulfatheptahydrat
  • Diammoniumphosphat
  • Glaserit
  • Glaubersalz
  • Glycerin
  • Hexamethylentetramm
  • Kaliumchlorid
  • Kaliumsulfat
  • Magnesiumsulfat
  • Magnesiumsulfatheptahydrat
  • Metallsalz
  • Mischsalz
  • Monoammoniumphosphat
  • Monokaliumphosphat
  • Natriumaluminat
  • Natriumkarbonat
  • Natriumchlorid
  • Natriumhodanid
  • Natriumsulfat
  • Natriumsulfit
  • Nickelsulfat
  • Nickelsulfathexahydrat
  • OAT
  • Organische Salze
  • Schönit
  • Schwefelkohlenstoff
  • Strontiumnitrat
  • Thioharnstoff
  • Wolframatsalz
  • Zinksulfatheptahydrat